Amazon Advantage – neue Chance für Künster und Autoren?

Künstler, die ihre Kreationen im E-Commerce vertreiben möchten stehen vor einer Reihe Fragen und Problemen. Wer sich selbst um den Verkauf kümmert muss viel Zeit und Mühen investieren, geht nicht selten ein hohes finanzielles Risiko ein und der Fokus liegt nicht mehr auf den künstlerischen Aktivitäten. Um die Hilfe eines Studios oder Verlages zu beanspruchen, wartet man gerne mehrere Jahre, wenn nicht vergeblich, da in der Regel nur die Projekte die nötige Unterstützung erfahren die den meisten Gewinn versprechen. Mit Amazon Advantage eröffnet der Marketplace Künstlern jeder Größenordnung die Türen und ermöglicht es diesen an millionen potentielle Kunden zu gelangen.

Wie funktioniert Amazon Advantage?

amazon-advantage-funktionAmazon Advantage ist ein Programm das Autoren, Musiker, Filmproduzenten, Verläge, Studios und andere Medienproduzenten befähigt ihre Produkte in den Amazon Produktkatalog einzustellen. In einer direkten Seller-Vendor-Beziehung kauft Amazon dem Advantage-Mitglied die Produkte ab und verkauft diese eigenständig auf der Amazon Plattform als neuer Eigentümer weiter.

Um zu beginnen erstellt man sich zunächst einen Advantage Account auf der Vendor-Website Amazons. Ist dieser akzeptiert worden, beginnt man damit die Produkte zu listen die man verkaufen möchte. Als Advantage-Nutzer ist man in der Lage den Inhalt jeder Produktdetailseite selbst zu gestalten, inklusive Künstlerinformationen, Cover-Design und weiteren Features. Hat man seine Artikel zu dem Sortiment hinzugefügt, teilt man Amazon dadurch mit, dass diese zum Verkauf verfügbar sind. Ist dies der Fall wird Amazon eine Bestellung abgeben und eine Benachrichtigungs Mail verschicken. Fortlaufend, wird Amazon diese Bestellung in der Regel einmal die Woche tätigen, je nachdem wie hoch der Bedarf kalkuliert wird. Die Ware muss nun eigenständig an Amazon verschickt werden und ist nach der Annahme und Verarbeitung zum Verkauf auf Amazon verfügbar. Zum Verkauf akzeptiert werden Bücher, Kalender, Magazine mit einfacher Ausführung, CD’s, DVD’s, VHS-Kassetten, Vinyl Platten, Software-CD’s und Kopien von Videospielen.

Grundbedingungen für eine Teilnahme am Amazon Advantage Programm sind, dass man Eigentümer/Urheber der gelisteten Produkte ist, einen Zugang zum Internet und zu einem E-Mail Anbieter hat, eine in dem Land des Verkaufs ansässige Bankverbindung besitzt und einen scan fähigen Barcode auf jedem Produkt vorweisen kann, welcher den ISBN, UPC, GTIN oder EAN Richtlinien entspricht.

Wie viel kostet mich Amazon Advantage?

Grundsätzlich gilt für jedes Advantage-Mitglied eine jährliche Mitgliedsgebühr von 99€. Diese Gebühr beinhaltet die Möglichkeit unbegrenzt viele Produkte einzustellen, den Support des Vendor-Service-Teams und den Zugang zu Amazons Vendor Management-Tool im Internet.

Für den Versand der Produkte in das Logistikzentrum Amazons ist man selbst verantwortlich und muss demnach auch für die Versandkosten aufkommen.

Darüber hinaus erklärt man sich, mit der Zustimmung der Nutzungsbedingungen, damit einverstanden, seine Produkte zu einem 55% niedrigeren Preis an Amazon zu verkaufen als der selbst bestimmte Listenpreis, wodurch man letztendlich 45% des Verkaufspreises erhält. Entscheidet sich Amazon nachträglich die Produkte, wegen einer Rabattaktion o.Ä., günstiger anzubieten, betrifft dies nicht den Nutzer, da der relative Verlust von Amazon getragen wird. Die Bezahlung erfolgt monatlich, 30 Tage nach Ende des Monats in dem der Verkauf stattgefunden hat.

Ist Amazon Advantage der richtige Weg?

amazon-advantage-vorteileObwohl Amazon Advantage nach einer riesigen Chance für große und kleine Mediengestalter klingt, gibt es Aspekt die gegen eine Kooperation mit Amazon sprechen. Zu Beginn einer Kooperation mit Amazon, oder bei einem eher geringen Bekanntheitsgrad, sind die Verkaufszahlen in der Regel eher geringer, wodurch die wöchentlichen Lieferungen an Amazon durch die ständigen Versandkosten die Marge ziemlich ruinieren können. Und bedenkt man, wie einfach es einem Amazon macht seine Produkte über die eigene Plattform zu verkaufen, kann man sich ausmalen, dass es viele Mitbewerber gibt die einem diesen Schritt gleich tun werden. Die Folgen sind hohe Sättigung und Konkurrenz, die es gerade den kleineren Teilnehmern schwermachen können.

Auf Amazon hat man die Möglichkeiten millionen von kaufinteressierten Kunden zu erreichen und kann sich dank Amazons Logarithmen und Datensammlungen darüber freuen, dass auch tatsächlich die Kunden auf die eigenen Produkte aufmerksam werden die sich auch dafür interessieren. Selbst wenn das Produkt sehr speziell ist. Amazon behandelt die Produkte des Amazon Advantage Programms identisch, wie die eigenen Bestände. Dadurch kommt man in den Genuss von Amazons Marketing Mechanismen, wie kalkulierten Rabattaktionen und speziellen Produktplatzierungs-Strategien. Zusätzlich fördernd ist dabei, dass Amazon die Produkte mit kostenlosem Versand anbietet und diese in das Prime Programm integriert.

Durch Amazon Advantage bleibt man als Interpret trotz der Vereinbarung mit Amazon noch verhältnismäßig unabhängig und befreit sich von lästigen Hürden und Mittelsmänner indem man direkt in die Vermarktung seiner Produkte geht. Und Amazon ist dabei nicht exklusiv sondern gestattet es dem Nutzer seine Titel sowohl auf Amazon als auch über andere Kanäle zu verkaufen.

Man kann argumentieren, dass die generellen Kosten, in Form eines 55% Preisnachlasses bei dem Abtreten der Ware an Amazon, höher sind als die gängigen Anteile bei dem Vertrieb über externe Verläge und Studios. Doch da man mit Zugang zu Amazon ausgefeilten und jahrelang erprobten Verkaufs-Mechanismen, und dem Auslagern von Zahlungsprozessen, Versand und Rückversand, und Kundenservice einen enormen Mehrwert erlangt, sind diese Kosten meines Erachtens noch im Rahmen der Fairness.