Was ist Storytelling?

Das Storytelling zu Deutsch „Geschichten erzählen“ ist eine Methode durch den Einsatz einer Geschichte Informationen zu vermitteln. Im Onlinemarketing ist dies eine bewährte und oft angewandte Methode, um große Menge an Content auf eine attraktive Weise darzustellen und die richtige Zielgruppe zu erreichen. Storytelling wird dabei oft auch im Zusammenhang mit Suchmaschinenoptimierung (SEO) erwähnt, da sich in einer „Story“ oft viele relevante Keywords unterbringen lassen, welche dann wiederum dafür sorgen, dass der Inhalt in der SERP (Suchergebnisseite) möglichst weit oben angezeigt wird.

Storytellling: Eine ausführliche Erklärung

Beim Storytelling werden einem Rezipienten durch entweder reale oder konstruierte Geschichten Informationen oder Produkte vermittelt. Die Geschichte als Ausdrucksform soll ermöglichen, dass die vermittelte Information möglichst einfach präsentiert und somit gut aufgenommen und langfristig im Gedächtnis verankert wird. Werbung, PR und Marketing machen sich die Eingängigkeit und emotionalisierende Wirkung von Geschichten zunutze und verwenden Formen des Storytellings, um ihre Botschaften ins Gedächtnis des Rezipienten zu prägen.

Das Ziel beim Storytelling

Immer mehr Marketer und Werber buhlen um die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden, dabei müssen immer schwierigere, komplexe Informationen gleichzeitig verständlich und passend verpackt werden. Storytelling ist eine Methode, die versucht, Informationen zu vereinfachen und sie anschaulich darzustellen. Auf diese Weise soll nicht nur das Interesse des Rezipienten geweckt, sondern auch die gewünschte Botschaft ganz einfach in seinem Gedächtnis verankert werden. Die grundlegenden Ziele im Storytelling bestehen somit darin, Information zu vereinfachen, sie ansprechend aufzubereiten und so dem Rezipienten kognitiv unkomplizierter zugänglich zu machen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie funktioniert Storytelling?

Beim Storytelling gibt es keine feste Definition, wie diese genau funktioniert, aber in der Regel finden sich folgende Eigenschaften in jeder Story:

  • Ein Produkt oder eine Leistung
  • Ein Ereignis oder ein Problem
  • Die Lösung oder Umgehung des Problems

Branchen- und unternehmensübergreifend lassen sich darüber hinaus einige Merkmale feststellen, die jede (gute) Geschichte im Sinne des Storytellings mit sich bringt.

4 Tipps für besseres Storytelling

Storytelling aktiviert

Eine gute Story bringt den Rezipienten zum Zuhören und sich mit der gebotenen Thematik zu befassen. Eine gute Geschichte kann mit einem gelungenen, möglichst zielgruppengenauen Einstieg die Aufmerksamkeit des Rezipienten ergattern.

Storytelling emotionalisiert

Im Bereich des Marketings und der Werbung kann es wichtig sein, dass der Konsument die Emotion auch auf das Produkt oder auf die komplette Produktpalette überträgt. So kann es Anbietern und Unternehmen zusätzlich gelingen, sich in den Augen des Rezipienten, als Marke zu etablieren, und ihre Kunden dazu zu bringen, sich mit ihrer Philosophie zu identifizieren.

Storytelling begeistert

Eine gute Story und gutes Storytelling begeistert Rezipienten für eine Marke oder ein Produkt. Im besten Fall begeistert es sie so sehr, dass sie die Geschichte freiwillig weiterverbreiten. Viele Experten gehen davon aus, dass Begeisterung ein wichtiger Schlüssel zum Gedächtnis des Menschen ist und gerade beim Lernen eine wichtige Rolle spielt. Themen, die begeistern, bleiben demnach in der Regel besser im Gedächtnis haften.

Storytelling bindet

Im Bereich der Werbung und des Marketings kann gutes Storytelling mitentscheiden, ob Marken oder Produkte ihre Konsumenten binden können. Ein unterhaltsam aufbereiteter und informativer Content kann demnach Rezipienten dazu bringen zu treuen Kunden zu werden.

Diese 4 Funktionen von Geschichten sind der Schlüssel zum erfolgreichen Storytelling:

  1. Je stärker eine Geschichte aktiviert, emotionalisiert, begeistert und bindet, desto besser kann sie in der Regel ihr Ziel erreichen.
  2. Gute Storys sorgen dafür, dass sich der Rezipient mit der Geschichte identifiziert und somit die gebotenen Informationen leichter aufnimmt.
  3. In der Werbung kann Storytelling häufig mit Werbespots erreicht werden. Im PR und Marketing verwendet man häufig die Entstehungsgeschichte eines Unternehmens als Mittel.
  4. Storytelling kann in vielen Formen und Medien existieren. Insbesondere das Internet bietet vielfältige Möglichkeiten für multimediales und auch interaktives Geschichtenerzählen, bei dem eine Vielzahl an Materialien – Audio, Text, Video, Bild etc. – eingesetzt werden können.

Storytelling im E-Commerce

Auch wenn Storytelling oft „nur“ mit klassischen Websites in Verbindung gebracht wird, eignet sich diese Art von Content-Umsetzung auch sehr gut, um Produkte und Marke zu präsentieren. Speziell bei technisch-aufwendigen oder generell komplexen Produkten kann eine „Geschichte“ dafür sorgen, dass bestimmte Funktionen oder USPs verständlich erklärt werden. Mit Storytelling lässt sich auch sehr gut das Interesse und sogar das Bedürfnis der Zielgruppe wecken, was dann später in einen tatsächlichen Kauf des Produktes resultiert. In Webshops lässt sich Storytelling bspw. sehr gut in einem eigenen Blog oder auf einer Landingpage umsetzen. Auch auf dem Amazon Marketplace gibt es dafür zwei weitere Möglichkeiten: Brand Stores und A+ Content. Diese kreativen Inhaltsmodule lassen sich mit einer registrierten Marken einfach freischalten und perfekt zum Storytelling nutzen. Als Amazon Agentur haben wir dies schon häufig für unsere Kunden umgesetzt, um zum Beispiel die Geschichte einer Marke und den Einsatzzweck von Produkten darzustellen.

Fazit

Storytelling ist heute eine beliebte Methode in verschiedenen Branchen und Fachgebieten. Die Marketing- und Werbebranche macht sich diese Methode zunutze und vermittelt ihre Botschaften und Informationen mithilfe von Geschichten.

Die Eigenschaften einer Geschichte eignen sich hervorragend dazu, um Rezipienten zu aktivieren, zu emotionalisieren, zu begeistern und zu binden. Auf diese Weise können die Sender von Botschaften ihre Rezipienten leichter erreichen und sich tiefer in deren Gedächtnisse einprägen. Storytelling geschieht in diversen Medien und Formen – gerade das Internet bietet sich als Medium zum (interaktiven) Geschichtenerzählen an und bringt mit Videos, Texten, Slideshows, Animationen oder Multimedia-Reportagen immer wieder neue Beispiele für gutes Storytelling.