Was ist Amazon Live?

Amazon Live ist ein Streamingdienst für Produktwerbung. Es erinnert stark an Teleshopping, das seit den 1980er-Jahren im Deutschen Fernsehen ausgestrahlt wird. Man kann sagen, dass es eine Mischung aus Teleshopping und der Video-Livestream Funktion Instagram Live ist. Mit Instagram Live können Instagram-Nutzer, wie zum Beispiel Influencer, in Echtzeit Videos starten. Die Abonnenten können sich daraufhin live hinzuschalten und ihren Idolen zuschauen oder mit ihnen über die Chat-Funktion interagieren. Auch Reaktionen der Zuschauer sind hier möglich.

Amazon Live wurde 2019 in den USA gestartet und ist seitdem auch nur ausschließlich dort verfügbar. Mit dem Service können Seller und Vendoren selbst, aber auch von den Händlern engagierte Influencer, Produkte live präsentieren, erklären und bewerben. Die Zuschauer können währenddessen in Echtzeit Fragen stellen, das Gezeigte kommentieren oder auf die Kommentare anderer Zuschauer reagieren. Die beworbenen Produkte werden unter dem Video zudem per Werbeanzeige präsentiert, sodass die Zuschauer direkt zum Kaufabschluss verleitet werden.

amazon-live-stream

Amazon hat bereits 2016 erste Versuche unternommen, im Teleshoppingbereich Fuß zu fassen. Bei der US-amerikanischen Live-Fashion-Show Style Code Live haben drei TV-Moderatoren dem Publikum Fashion- und Schönheitstipps vorgestellt. Als Zielgruppe wurden vorrangig Frauen angesprochen, die ein Interesse an Fashion und Beauty aufweisen. Stars wie Sarah Jessica Parker, Kourtney Kardashian und Meghan Trainor wurden als Gäste eingeladen. Trotz prominenter Unterstützung erreichte die Show nicht die erhofften Einschaltquoten und wurde ein Jahr später wieder eingestellt.

Wie funktioniert Amazon Live?

Bei Amazon Live wird zwischen zwei Arten der Produktpräsentation unterschieden: von Marken, sprich Seller und Vendoren, oder durch Influencer. Verkäufer auf Amazon können also entweder selbst ihre Produkte über ihr Konto bewerben oder alternativ einen Influencer mit eigenem Profil finden und ihn dafür bezahlen, dass er oder sie die Produkte bewirbt. Dazu benötigen Werbetreibende die sogenannte Creator App, mit denen sie die Livestreams starten können. Damit spielen Influencer auch bei Amazon eine zunehmend größere Rolle. Zuschauer können sich dann über die Webseite Amazon.com/Live oder in der Amazon-App unter Amazon Live hinzuschalten.

Auf der Startseite von Amazon Live werden den Nutzern die aktuellen Live-Übertragungen, aber auch anstehende und bereits abgelaufene Streams angezeigt. Unter den Streams sind alle beworbenen Produkte direkt mit der entsprechenden Produktdetailseite (PDS) verlinkt. Die Streamlänge variiert von Video zu Video zwischen wenigen Minuten und mehreren Stunden.

amazon-live-smartphone

Neben der Produktpräsentation sind auch noch andere Formate auf Amazon Live vorhanden. Beispielsweise wenn ein Fitnesstrainer ein umfangreiches Informationsvideo über eine gewisse Diät hochlädt. Die zum Video passenden Produkte werden dann nicht im Video platziert, sondern finden sich unter dem Video in der Produktauswahl wieder. Ein anderes Beispiel sind Live-Kochvideos, welche das Ziel haben, verschiedene Küchenutensilien zu verkaufen.

In 5 Schritten zum Amazon Live-Video

1. Herunterladen der Creator App

Seller, Vendoren und Influencer benötigen die Amazon-eigene Creator App, um ihren Stream aufzubauen. Händler können sich einfach in ihrem bestehenden SellerCentral bzw. VendorCentral-Konto anmelden und den Service von Amazon Live nutzen.

2. Planen des Amazon Live-Streams mit der App

Händler sollten sich rechtzeitig Datum und Uhrzeit für ihren Stream aussuchen und ihr Publikum darüber informieren. Welche Zielgruppe spricht das Produkt an? Wann sind die Personen in der Regel aktiv? Analysieren Sie im Vorfeld ihre Zielgruppe und planen Sie die Produktpräsentation so, dass Sie möglichst viele Menschen erreichen. Es wird empfohlen, das Aufnahmegerät auf „nicht stören“ zu setzen und sicherzugehen, dass der Akku vollgeladen ist.

3. Umfangreiche Vorbereitung der Inhalte im Livestream

In diesem Punkt sollten sich die Creator überlegen, was genau sie vorstellen möchten. Was ist das Hauptthema des Streams? Welche Informationen sollen vermittelt werden? Wird es Rabatte für die Zuschauer geben? All solche Fragen müssen gut im Vorfeld vorbereitet werden. Wenn der Creator eine Frage nicht beantworten kann oder falsche Informationen vorstellt, wirkt dies nicht nur unprofessionell, sondern könnte dazu führen, dass Kunden misstrauisch werden.

4. Technische Vorbereitung des Livestreams

Zum einen müssen die technischen Voraussetzungen, wie Mikrofon, Video, Ton und Internetverbindung geprüft werden. Es wäre sehr ungünstig, wenn zwischendurch technische Probleme auftreten und sich dadurch die Kunden abwenden. Außerdem müssen Seller, Vendoren bzw. Influencer auch die relevanten Produkte unterhalb des Videos verlinken und eventuell mit Promo-Codes versehen. Das geht in der Creator App über den Abschnitt „Mit Zuschauern interagieren“.

5. Livestream auf Amazon Live starten

Sobald Inhalte, Technik und Produkte bestmöglich vorbereitet sind, können Creator mit Amazon Live starten. Während des Streams sollte eine weitere Person, die nicht aktiv an der Produktpräsentation beteiligt ist, den Chat im Auge behalten und Fragen der Zuschauer beantworten bzw. die Unterhaltung moderieren. Zur Nachbereitung sollten Seller und Vendoren die Performance ihrer Livestreams stets im Auge behalten. Über die Creator App haben sie Zugriff auf wichtige Zahlen, wie die Aufrufe, Verkäufe und das Engagement.

Die Vorteile mit Amazon Live – Warum Seller und Vendoren Amazon Live nutzen sollten

Der Streamingdienst von Amazon bietet einige Vorteile, welche Seller und Vendoren ausnutzen sollten:

  • Echtzeit-Präsentation: Händler und Influencer können live Produkte präsentieren. Damit haben sie die Chance, diese ausführlich vorzustellen und direkt auf mögliche Fragen einzugehen. Amazon Livestreams sind demnach sehr flexibel umsetzbar. Mithilfe der Creator App lässt sich eine Livestream-Übertragungssoftware nutzen.
  • Chat-Funktion: Über den Chat können die Zuschauer mit den Händlern interagieren, Fragen stellen und unmittelbares Feedback geben. Diese Funktion sollten Seller und Vendoren nutzen, um häufig gestellte Fragen zu beantworten, Unklarheiten aufzuklären oder auf mögliche Kritik einzugehen. Sollten einige Fragen immer wieder auftreten, ist dies ein wichtiges Signal für den Händler, das Produkt oder die Präsentation zu überarbeiten. So können langfristig Umsatz und Kundenbindung verbessert werden.
  • Follower-Möglichkeit: Zuschauer haben die Option, Creator:innen zu folgen, die sie interessieren und mögen. Dadurch kann eine Community aufgebaut werden, womit ebenfalls die Kundenbindung gesteigert wird. Sobald ein Händler oder Influencer einen Live-Stream startet, werden die Follower benachrichtigt.
  • Zugriff auf vergangene Streams: Amazon Live bietet darüber hinaus Zugang zu bereits vergangenen Streams, wodurch noch mehr Klicks und Conversions erfolgen können.
  • Preiswertes Marketing: Die Nutzung der Creator App bzw. Amazon Live ist für Händler kostenfrei. Möchten sie ihre Produkte in einer von Amazon produzierten Show vorstellen, fallen jedoch Kosten in Höhe von mindestens 50.000 USD an. Die Kosten für die Zusammenarbeit mit Influencern variieren sehr stark je nach Bekanntheitsgrad, Marke und Branche.
  • Flexible Darstellung: Ein letzter Vorteil ist, dass Amazon Live Seller und Vendoren viele Möglichkeiten bietet, ihre Produkte in den Videos zu bewerben. Somit können angesagte Trends, wie die Einbindung von Influencern, Unboxing, Do-it-yourself (DIY), Make-Overs, Best-Of, Top-Ten usw. in die Streams eingebunden werden. Der Kreativität der Darstellung sind keine Grenzen gesetzt. Das Influencer-Marketing stellt eine relativ neue Werbeform dar, die mit der richtigen Nutzung viel Potenzial hat und zu hohen Umsätzen führen kann – aber auch mit hohen Kosten verbunden ist.

Ausblick

Bisher hat sich Amazon Live mit durchschnittlich weniger als tausend aktiven Zuschauern pro Tag als attraktive Werbeform für Seller und Vendoren noch nicht durchgesetzt. Es stellt sich die Frage, warum sich Zuschauer:innen in ihrer Freizeit Werbestreams anschauen sollten, die in Sachen Qualität und Unterhaltsamkeit teilweise große Unterschiede aufweisen. Zu besonderen Verkaufs- und Aktionstagen wie dem Amazon Prime Day kann sich die Vorbereitung eines Streams jedoch lohnen. Zum letzten Amazon Prime Day 2021 verzeichneten die Streams 30.000 bis 70.000 aktive Zuschauer.

So bleibt es abzuwarten, ob die Werbestreams von Amazon Live im Marketing-Mix von Seller und Vendoren künftig eine wichtigere Rolle spielen werden. Solange das Format nicht für weitere Marktplätze ausgerollt wird und lediglich in den USA zur Verfügung steht, ist jedoch nicht davon auszugehen.