Amazon Explore der neue virtuelle Reiseveranstalter

Was ist Amazon Explore?

Amazon Explore ist ein interaktiver Livestream, mit dem es jetzt möglich ist, in über 16 Ländern 86 verschiedene Erlebnisse auf der ganzen Welt zu buchen. Als Auswahlmöglichkeiten bietet Amazon Explore beispielsweise einen Sushi-Kurs in Japan oder eine virtuelle Tour entlang der Berliner Mauer an. Die Aktivitätsdauer beträgt durchschnittlich ca. 30 bis 60 Minuten und bewegt sich in einem Kostenrahmen von zehn bis 140 US-Dollar. Der Gastgeber der jeweilig über Amazon gebuchten Aktivität führt einen durch den interaktiven Livestream. Hierbei kann man mit dem Guide über das Mikrofon kommunizieren. Im Rahmen dieser Kommunikation hat man die Möglichkeit dem Guide mitzuteilen, welche individuellen Interessen man bei der gebuchten Aktivität berücksichtigt haben möchte. So kann man beispielsweise bei einer Städteführung darauf hinweisen, welche Sehenswürdigkeiten für einen selbst von Interesse sind und welche nicht. Somit wird jeder über Amazon Explore gebuchte Kurs zu einem individuellen Erlebnis, der immer auf den jeweiligen Teilnehmer zugeschnitten ist. Die Kamera des Guides ist einzig aktiv, die visuelle Kommunikation erfolgt also one-way. Wohingegen die Kommunikation per Audio-stream wechselseitig erfolgt. Somit ist eine direkte Interaktion jeder Zeit möglich.

amazon-explore-example

Quelle: Amazon.com

Was bietet Amazon Explore?

Aktuell kann man Erlebnisse über Amazon Explore in Nordamerika, Zentralamerika, Südamerika, Europa, Australien und Asien buchen. Die Aktivitäten sind in diverse Kategorien unterteilt, zwischen denen man wählen kann, wie Lernen und Kreativität, lokales Einkaufen, Kultur und Sehenswürdigkeiten. Regelmäßig werden neue Erlebnisse dem Angebot hinzugefügt, welche separat ausgewiesen werden. In der Kategorie Lernen und Kreativität kann man Aktivitäten buchen wie beispielsweise einen virtuellen Tango-Kurs in Buenos Aries, eine Tour durch einen Tee-Garten in Taiwan und einen virtuellen Spanisch-Kurs in Costa Rica. Des Weiteren besteht die Möglichkeit in der Kategorie lokales Einkaufen Lebensmittel aus Tokio zu beziehen. Die Kategorie Kultur und Sehenswürdigkeiten offeriert unter anderem eine virtuelle Städtetour durch Hong Kong oder die schönsten Sehenswürdigkeiten in Prag zu besichtigen. Unter den Überkategorien listet Amazon auch diverse weitere Interessante Kategorien auf. Hier werden unter anderem die neusten Erlebnisse kategorisiert, Erlebnisse bis zu 50 Us-Dollar, Essen und Trinken und virtuell Sehenswertes.

Die Vorteile von Amazon Explore

Durch Amazon Explore hat man nun die Möglichkeit viele verschiedene Eindrücke aus unterschiedlichen Kulturen virtuell zu sammeln. Insbesondere in Zeiten der Pandemie bietet es sich an, eine virtuelle Reise einer realen vorzuziehen, da man so das Risiko einer Corona Infektion umgehen kann. Zudem haben Menschen mit Handicap auch einen Vorteil an Amazon Explore, denn sie können virtuell an Aktivitäten teilnehmen, an denen sie aus gesundheitlichen Gründen im alltäglichen Leben nicht teilnehmen könnten. Ebenso können Senioren ihren Nutzen aus Amazon Explore ziehen, denn sie müssen keine langen und anstrengenden Reisen mehr antreten, um beispielsweise eine Sehenswürdigkeit zu besichtigen.

Ferner haben die Reiseleiter der jeweilig gebuchten Aktivität ein sehr gutes Knowhow von dem was sie in der virtuellen Reise anbieten, da sie in der Destination tagtäglich leben.

Die Nachteile von Amazon Explore

Da Amazon Explore nur via Livestream übertragen wird nimmt man das Erlebnis bzw. die Aktivität nur virtuell wahr, dabei werden die Sinne wie der Geschmacksinn oder das Fühlen nicht angesprochen. Außerdem sollte man sicherstellen, dass eine gute Verbindung mit dem Guide hergestellt ist, damit man seine virtuelle Reise ohne technische Störungen genießen kann.