Eine Marke in der Amazon Brand Registry anzumelden ist wichtig, um als Markeninhaber die eigenen Produkte auf Amazon noch besser vor Nachahmern und unautorisierten Resellern zu schützen. So vermeiden Händler, dass Drittanbieter ihre Amazon Standard Identification Number (ASIN) nutzen, um Imitate ihrer Produkte günstiger anzubieten oder das Listing (Produktbeschreibung) zu ändern. Dieses „Dranhängen“ ist nur möglich, weil mehrere Anbieter auf Amazon unter einem Suchbegriff gebündelt werden – sofern die Produktbezeichnung nicht durch eine Markenregistrierung geschützt ist.

Dass Drittanbieter minderwertige oder falsche Produkte unter gleichem Namen anbieten und vertreiben, fällt häufig erst dann auf, wenn der eigene Shop schlechte Bewertungen erhält. Mit einer erfolgreichen Amazon-Markenregistrierung beugen Händler diesem Missbrauch vor. Durch die Marken-Anmeldung erhalten Seller und Vendoren Zugang zu Tools, mit denen sie Verstöße gegen die Markenrechte überwachen und Amazon melden können. In unserer ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung erklären wir, wie Händler ihre Produkte schützen.

Allgemeines zur Amazon Brand Registry

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eine Marke kann nur vom tatsächlichen Markeninhaber eingereicht bzw. angemeldet werden. Sollten Sie lediglich Bevollmächtigte:r sein, muss der eigentliche Markeninhaber die Marke zuerst auf Amazon registrieren und Sie anschließend als Benutzer einladen. Wenn Sie nun selbst Markeninhaber oder, wie beschrieben, berechtigter Benutzer sind, können Sie sich mit Ihren vorhandenen Anmeldeinformationen in der Amazon Brand Registry einloggen.

Wenn Sie für die Anmeldung bei der Amazon Markenregistrierung dieselben Nutzerdaten verwenden, die Sie für Ihr Seller- oder Vendor-Hauptkonto nutzen, haben Sie Vorteile bei der Verknüpfung mit Ihrem Verkäuferkonto und Zugriff auf nützliche Markenregistrierungsfunktionen. Sollten Sie noch kein Amazon-Konto für die Markenregistrierung besitzen, können Sie kostenfrei ein Konto erstellen.

Durch die Verwendung desselben Benutzernamens und Passworts erhalten Sie Zugriff auf die Markenregistrierungsfunktionen und -vorteile, die mit den Vendor- und Seller-Services verknüpft sind. Wenn Sie noch kein Amazon-Konto besitzen, können Sie ein kostenloses Konto erstellen.

Nachdem Sie erfolgreich ein Konto bei der Amazon-Markenregistrierung erstellt oder sich mit bestehenden Daten eingeloggt haben, können Sie Ihre offiziell registrierte Marke auch bei Amazon anmelden und damit vor Missbrauch sichern.

Bevor Sie die Marke registrieren, prüfen Sie, ob Ihnen die folgenden Informationen vorliegen:

  • Die Registrierungsnummer der Marke, die angemeldet werden soll
  • Bilder, die den Markennamen bzw. das Branding Ihres Produkts und/oder Ihrer Verpackung deutlich zeigen
  • Wenn Sie eine Lieferantenbeziehung (Vendor) mit Amazon haben, müssen Sie einen Lieferantencode angeben
  • Eine Beispielliste mit ASINs, die die Produkte Ihrer Marke bei Amazon anzeigen
  • Informationen zu den Ländern, in denen Sie Ihre Produkte vertreiben

Die Anmeldung der Marke in der Amazon Brand Registry

Wenn Ihnen die oben genannten Informationen vorliegen, wählen Sie den Menüpunkt „Verwalten“ aus und klicken Sie auf „Eine Marke registrieren“.

Der nächste Schritt beschreibt noch einmal, welche Informationen für den Registrierungsprozess von Ihnen benötigt werden. Bitte klicken Sie auf „Ihre Marke registrieren“.

Informationen zur Marke

Auf der nachfolgenden Seite fragt Amazon wichtige Informationen zu Ihrer Marke ab, um diese schnellstmöglich identifizieren und überprüfen zu können.

  1. Geben Sie Ihren Markennamen ein.
  2. Wählen Sie das Markenamt aus, bei dem Ihre Marke registriert ist.
  3. Tragen Sie die Registrierungsnummer Ihrer Marke ein und klicken Sie auf „Überprüfen“, um sicherzustellen, dass die korrekte Nummer gewählt wurde.
  4. Geben Sie optional einen Link zum Webshop Ihrer Marke und/oder einen Link zum Händlershop auf anderen E-Commerce-Webseiten ein. (kann auch freigelassen werden)
  5. Fügen Sie im letzten Schritt mindestens ein Bilder hinzu, auf denen Ihre Marke deutlich auf Ihrem Produkt und/oder der Produktverpackung zu erkennen ist. Es können auch Bilder aus verschiedenen Winkeln verwendet werden. Renderings sollten hingegen vermieden werden.
  6. Klicken Sie anschließend auf „Weiter“.

Informationen zum Verkäuferkonto

Auf der nächsten Seite benötigt Amazon Informationen zu Ihrem Verkäuferkonto. Wählen Sie hier zunächst, in welcher Beziehung Sie zu Amazon stehen.

Verkäufer
Sie nutzen SellerCentral und verkaufen Ihre Produkte direkt an den Kunden.

Lieferung durch Amazon
Sie nutzen VendorCentral und verkaufen Ihre Produkte direkt an Amazon. Falls Sie diesen Punkt wählen, wird zusätzlich ein Lieferantencode (5-stellige Kennung) benötigt.

Weder noch
Sie verfügen weder über ein SellerCentral- noch ein VendorCentral-Konto, möchten Ihre Marke aber dennoch auf Amazon schützen, da diese evtl. von Drittanbieter-Händlern dort vertrieben wird.

Wählen Sie im nächsten Punkt die Überkategorie aus, in der Ihre Produkte zu finden sind bzw. sein werden. Es können auch mehrere Kategorien ausgewählt werden.

Falls bereits Produkte Ihrer Marke auf Amazon verkauft werden, können Sie im folgenden Schritt Beispiele dafür angeben, damit Amazon die Marke leichter identifizieren kann. Wählen Sie dazu den passenden Marktplatz aus und fügen Sie die einzelnen ASINs hinzu.

Klicken Sie anschließend auf „Weiter“.

Vertriebsinformationen in der Amazon Brand Registry

Auf der letzten Seite benötigt Amazon noch einige Vertriebsinformationen. Beantworten Sie die Fragen gemäß Ihrer Vertriebsstrategie.

Wählen Sie im nächsten Schritt optional Länder aus, in denen Ihre Marke vertrieben wird. Das muss an dieser Stelle nicht jedes einzelne Land sein. Tragen Sie einfach die wichtigsten und größten ein oder wählen Sie die typischen Amazon-Marktplatzländer aus.

Die letzte Frage bezieht sich auf die Lizensierung Ihrer Marke. Antworten Sie hier entsprechend nur mit Ja oder Nein, was auf Ihre Marke zutrifft (oder nicht).

Nun haben Sie alle erforderlichen Informationen bereitgestellt und können den Antrag zur Registrierung über den Button „Abschicken“ absenden.

Amazon Brand Registry – Überprüfung

Nach erfolgreichem Absenden des Antrags wird ein „Support-Fall“ innerhalb der Amazon Brand Registry eröffnet. Diesen finden Sie unter „Support“ – „Support-Fallprotokoll“.

Amazon wird die bereitgestellten Informationen nun intern überprüfen. Sobald diese Überprüfung erfolgreich abgeschlossen ist, werden Sie eine Mail von Amazon an die Mail-Adresse Ihres Markenregistrierungskontos erhalten. Amazon informiert Sie in dieser Mail darüber, dass der Verifizierungscode per E-Mail an die Kontaktperson gesendet wurde, die die Marke auf der Webseite der zuständigen Behörde registriert hat bzw. dort hinterlegt ist. Das können entweder Sie selbst sein oder z.B. ein Anwalt, der die Registrierung für Sie übernommen hat.

In der Bestätigungsmail wird Amazon auch die E-Mail-Adresse nennen, an die der Verifizierungscode gesendet wurde. Diesen Verifizierungscode müssen Sie nun zur Bestätigung innerhalb von 10 Tagen über den eröffneten Support-Fall in der Amazon Brand Registry übermitteln.

Sollte der Antrag fehlschlagen, müssen Sie die an Amazon übermittelten Informationen überprüfen und evtl. detailliertere Informationen bereitstellen. Der Antrag muss dann erneut eingereicht werden.

Amazon Brand Registry – Bestätigung

Sobald Sie den Verifizierungscode übermittelt haben, wird Amazon diesen noch einmal prüfen und im Anschluss die Marke offiziell mit Ihrem Amazon Markenregistrierungskonto verknüpfen.

Nun verfügen Sie über die vollen Markenrechte für Ihre Marke auf Amazon und können z.B. Verstöße melden, neue Benutzer hinzufügen oder Verkäuferkonten verknüpfen, um Funktionen wie den Brandstore, Enhanced Brand Content oder das Vine Programm nutzen zu können.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! Fall wir Sie dabei unterstützen können, dann kontaktieren Sie uns bitte. Die Experten der Amazon Agentur intomarkets helfen immer gern.