Facebook Ads

Was sind Facebook Ads

Unternehmen haben die Möglichkeit mithilfe von Facebook gezielt Werbung zu schalten. Durch auf die Zielgruppe abgestimmte Werbung können eigene Produkte, Dienstleistungen und Angebote bekannt gemacht werden. Um Facebook Marketing erfolgreich umzusetzen ist der Einsatz von Facebook Ads zwingend notwendig. Der Unterschied zwischen herkömmlicher Suchmaschinenwerbung und den Facebook Ads liegt darin, dass Facebook Ads ein integrierter Bestandteil von Facebook ist. Geschaltete Werbeanzeigen bei Facebook Ads basieren auf den angegebenen Informationen, Interessen und Gewohnheiten der Facebook-Nutzer. Bei herkömmlicher Suchmaschinenwerbung hingegen, werden Benutzer nur anhand angenommener Suchanfragen angezielt. Bis dato gibt es keine andere Plattform die Werbung wie Facebook anbietet. Ein weiterer Pluspunkt für Facebook Ads sind die weiteren Filtermöglichkeiten wie demographische und geographische Daten. Ausgespielt werden die Anzeigen auf allen Endgeräten wie Desktop und Smartphone. Unternehmen bedienen sich häufig einer Amazon Marketing Agentur, die sich auf das weiterleiten von externen Traffic auf Amazon-Produkte oder Amazon-Inhalte spezialisiert hat und sich besonders gut mit schalten von Werbeanzeigen auf verschiedenen Plattformen auskennt.

facebook ads feed

Mit Facebook Ads Reichweite generieren

Generell kann man mit Facebook Ads auf Inhalte innerhalb von Facebook oder Anzeigen, die auf externe Webseiten verweisen schalten. Wer Facebook Ads schalten möchte, kann zwischen den Oberkategorien Bekanntheit, Erwägung und Conversion wählen. Diese Oberkategorien teilen sich in Unterkategorien wie Traffic, Markenbekanntheit, Leadgenerierung, Katalogverkäufe etc. auf.facebook ads kategorien

Nach der Auswahl der Kategorie gibt Facebook die Möglichkeit, die zu erstellende Werbeanzeige mit einem Namen zu versehen. Sollten im späterem Verlauf mehrere Werbeanzeigen für das selbe Produkt, nur mit unterschiedlichen Zielgruppen geschaltet werden, ist die korrekte Namensvergabe ein muss. Um im späterem Verlauf einen guten Überblick der Werbeanzeigen zu erhalten, sollte der Name aus folgenden Elementen bestehen: Zielgruppe, Alter, Geschlecht und Produkt ( DACH | 20-30 | MW | Geldbörse).

facebook ads werbeanzeige name

Jede Anzeigeart kann mit weiteren Filtermöglichkeiten verfeinert werden. Zu den Filtermöglichkeiten gehören unter anderem:

  • Land
  • Stadt + Umkreis um eine Stadt in Meilen
  • Alter (von/bis)
  • Geschlecht (alle, Männer, Frauen)
  • Interessen (z.B. Amazon, Ebay, etc.)
  • Kategorien (z.B. frisch verheiratet, Geburtstag in den nächsten Tagen, Sportarten, Mobile-Gerät, etc.)
  • Verbindungen (Personen die Fan/Nicht-Fan einer Facebook Seite sind, etc.)
  • Interessiert sind an Männern, Frauen (oder allen)
  • Beziehungsstatus (Alle, Single, in einer Beziehung, Verheiratet, Verlobt)
  • Sprachen
  • Ausbildung (Schüler, Student, Hochschulabschluss)
  • Arbeitsplätze

facebook ads zielgruppe

Sollte bereits eine gespeicherte Zielgruppe bestehen, kann diese natürlich ausgewählt und verwendet werden. Genauso wichtig ist es ein Budget festzulegen. Es kann zwischen Tagesbudget und Laufzeitbudget ausgewählt werden.

facebook ads budget

Ist einmal die Facebook Werbeanzeige erstellt und mit den gewünschten Filtern versehen, zeigt uns Facebook die potenzielle Reichweite sowie die ungefähre anzahl an Tagesergebnisse (Reichweite und Klicks) an. Im nächsten Schritt ermöglicht Facebook die Gestaltung der Optik und Art, wie die Werbeanzeige für den Kunden angezeigt werden soll und ob sie bei Instagram ausgestrahlt werden soll.

facebook ads reichweite

 

Für wen eignen sich Facebook Ads

Generell eignen sich Facebook Ads für jedes Unternehmen das seine Markenbekanntheit steigern oder Traffic auf bestimmte Inhalte weiterleiten möchte.

2017-11-22T14:38:29+01:00 22.11.2017|