Was ist Amazon Logistics?

Amazon Logistics ist der Amazon eigene Transport- und Versanddienst. Durch diesen Versanddienst versucht Amazon die Liefergeschwindigkeit zu erhöhen und damit die Kundenzufriedenheit zu steigern, denn Amazons erstes Ziel ist immer die Zufriedenheit der Kunden zu sichern. Bei Amazon Logistics stellt Amazon externe Lieferdienste als Zustellpartner an. In der Regel sind dies kleine oder auch große lokale Logistikunternehmen, die dann für den Versand der Pakete von zentralen Lagerplätzen bis zu den Wohnsitzen der Kunden zuständig sind 

Wie funktioniert Amazon Logistics?

Wenn das Interesse eines Unternehmens besteht an Amazon Logistics teilzunehmen, kann dieses Unternehmen sich auf der Website anmelden, beziehungsweise bewerben (https://logistics.amazon.de/apply). Der Anmeldeprozess zum Logistikprogramm von Amazon dauert etwa 10 Minuten. Danach werden die Bewerbung sowie die Hintergrundinformationen innerhalb von sieben Tagen von Amazon geprüft. Bei der Anmeldung zu Amazon Logistics gibt der potentielle Zustellpartner das Zustellgebiet seiner Wahl an.  

Im Voraus muss der Zusteller die Beschaffung der Fahrzeuge, Fahrer und ausreichende Sicherheitsprogramme sowie einen genügenden Versicherungsschutz gewährleisten. 

Wenn der Zustellpartner von Amazon freigegeben wird, ist er für die Abholung von Paketen aus den Amazon Logistikzentren sowie den Transport und die Zustellung verantwortlich. Bei dem Transport wird der Versandpartner durch neue Streckentechnologien und effiziente Navigation von Amazon Logistics unterstützt. Die Partner verdienen durch die erfolgreiche Zustellung von Paketen. Die Bezahlung erfolgt über wöchentliche Rechnungen der Zustellpartner an Amazon. Die Strecken begrenzen sich im Regelfall auf Längen von bis zu 120 km.  

Die Zustellgebiete werden von Amazon nach Leistung und Preis sowie nach Bedarf vergeben. Dabei ist es möglich, dass ein Zusteller mehrere Zustellgebiete bedient. 

Voraussetzung für Amazon Logistics

Um als Zustellpartner für das Amazon Logistikprogramm ausgewählt zu werden, muss der Fahrer verschiedene Voraussetzungen erfüllen. So muss den Fahrern ein Fahrertraining gestattet werden, dies ist ein formelles Programm, das bestimmte Vorschriften, Verfahren und Schulungen beinhaltet. Außerdem müssen verschiedene Versicherungskriterien erfüllt werden. So müssen die Betriebshaftpflichtversicherung, die KFZ-Versicherung und die Arbeitgeberhaftpflicht bestimmte Anforderungen erfüllen. Amazon gibt an, dass diese Kriterien oft schon erfüllt sind, sobald es sich um ein etabliertes Logistikunternehmen handelt.  

Zudem empfiehlt Amazon Logistics eine Fahrzeuggröße ab 6,5 Kubikmetern. 

Wo ist Amazon Logistics tätig?

Bereits seit 2015 ist Amazon mit seinem eigenen Lieferdienst in Deutschland aktiv. Bis jetzt ist Amazon Logistics im deutschen Raum mittlerweile in verschiedenen Großstädten wie München, Hamburg, Berlin, Frankfurt und Köln aktiv und der Amazon-eigene Lieferservice wird konstant ausgebaut und auf weitere Städte vergrößert. 

Versprechen von Amazon

Amazon verspricht eine hohe Kapazität, dadurch das täglich Millionen von Paketen verschickt werden, die auch ausgeliefert werden müssen. Außerdem werden die Zustellpartner bei einem erfolgreichen Einstieg in die Logistik unterstützt und mit konkurrenzfähigen Preisen entlohnt.  

Zudem sollen die Tools bei der Vereinfachung von Prozessen wie Planung, Tagesgeschäft, Anfahrtsbeschreibungen und dem Kundenservice helfen, sodass keine zusätzlichen Tools für den Zusteller gebraucht werden 

Wie hängt Amazon Logistics mit den Amazon Logistikzentren zusammen?

Die Pakete werden aus allen Logistikzentren von Amazon durch den Amazon Logistics Service weiterversandt, um einen schnelleren Versand zu gewährleistet. Die Amazon Logistikzentren sind quer durch Deutschland, Europa und die ganze Welt verteilt.