Facebook Special – Custom Audience mal anders

Facebook Special – Custom Audience mal anders

Wahrscheinlich hat jeder Amazon Seller schon einmal über das Thema Facebook-Werbung nachgedacht und überlegt wie man relativ geschickt den wertvollen Traffic von Facebook in Richtung Amazon leiten könnte. Nein, keine Sorge, dies wird kein klassischer Artikel, der dir die 10 häufigsten Fehler im Zusammenhang mit Facebook-Marketing auflistet.

Stattdessen werden wir uns heute einmal näher mit dem Thema „Custom Audience“ beschäftigen. Dabei geht es primär um weitere Möglichkeit für die Recherche einer Zielgruppe sowie damit einhergehende Erstellung einer Custom Audience. Diese sollte natürlich viele potentielle Kunden mit möglichst hoher Kaufintention für genau dein Produkt enthalten.

Es gibt diverse Möglichkeiten für die Erstellung einer Custom Audience. Angefangen bei einer eigenen Kundendatenbank, einer Facebook-Seite oder auch mittels entsprechender Leadformulare, um nur einige Optionen zu nennen. An dieser Stelle möchte ich die Möglichkeit aufzeigen, wie man relativ einfach mittels eines YouTube-Videos eine entsprechende Custom Audience generieren kann.

 

Wie kommen wir zu unserer Custom Audience?

Das erste Ziel besteht darin ein Video auf Youtube zu finden, welches definitiv primär für die Zielgruppe des entsprechenden Produkts von Interesse wäre. Dabei sollte selbstverständlich beachtet werden, dass es sich bei dem Inhalt des Videos um so spezifischen Content handelt, dass dieser mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit überwiegend von der zum Produkt passenden Zielgruppe angeschaut wird. Schließlich möchte man in der späteren Custom Audience so wenige Personen wie möglich, die lediglich oberflächlich an dem Thema interessiert sind.

Praktische Beispiel: Wie filtere ich eine gute Zielgruppe auf Facebook heraus?

An einem praktischen Beispiel erklärt würde dies bedeuten, dass beim Verkauf eines „Kochtopf-Sets für Induktion“ nicht unbedingt ein Video gewählt werden sollte, welches eine Darstellung der kulinarischen Köstlichkeiten in Süd-Frankreich beinhaltet. Hier wäre es eher sinnvoll viel mehr ins Detail zu gehen und ein Video zu wählen, das sich primär mit dem Thema Induktion, Induktionskochtöpfe oder bspw. mit technischen Gegebenheiten von Induktionsherden beschäftigt. Also am besten ein Video, das überwiegend von einem Publikum angesehen werden würde, welches tendenziell bereits einen entsprechenden Induktionsherd besitzt und folglich über eine hohes Maß an Kaufinteresse verfügt.

Um unsere Custom Audience nun noch weiter einzugrenzen und eine noch schärfere Targetierung vornehmen zu können sollten wir im Nachhinein darauf achten, dass unsere Custom Audience ausschließlich Personen enthält, die das Video zu mindestens 50%, besser aber 75% Prozent angeschaut haben.

 

 

Durch diese Vorgehensweise lässt sich somit relativ einfach, mittels einer geringen Investition, eine sehr tiefe Zielgruppe herauskristallisieren. Diese können wir im Anschluss in einer Custom Audience innerhalb des Facebook Business Managers speichern. Wir sprechen hier in den meisten Fällen von einer Investition zwischen 30 – 100 Euro sowie einer Custom Audience Größe von 300 – 3000 Personen.

Eine gut definierte Zielgruppe auf Facebook hat mehrere Vorteile von denen ich hier gerne einige aufzeigen möchte:

  1. Je mehr Personen am Ende in der Custom Audience enthalten sind, desto mehr Erfolg wird sich mit der späteren Lookalike Audience erzielen lassen, die im Nachgang verwendet werden sollte, um das auf Amazon gelistete Produkt erfolgreich auf Facebook zu bewerben.
  2. Je besser die spätere Targetierung, desto geringer wird tendenziell der CPC für die Werbeanzeige ausfallen. Natürlich alles unter der Prämisse, dass der Rest der Anzeige soweit passt (z.B. Anzeigenziel, Texte, Bilder etc.).

Achtung: Bitte nicht einfach das YouTube-Video herunterladen oder ein Posting im Facebook Business Manager bewerben

Um wirklich die Personen herausfiltern zu können, die das Video zu einem bestimmten Teil (bspw. 50%) angesehen haben, muss innerhalb des Facebook Business Managers bzw. innerhalb der jeweiligen Werbeanzeige das Video direkt als Datei hochgeladen werden. Es kann somit nicht einfach ein Link zu einem auf YouTube hochgeladenem Video verwendet werden.

 

Hier empfiehlt es sich den entsprechenden Autor direkt auf YouTube zu kontaktieren. Da ihr für den Autor praktisch kostenlos Werbung schalten möchtet und zudem angeboten werden kann einen entsprechenden Link auf seinen YouTube-Channel mit in die Facebook Ad einzubinden, ist es in der Regel relativ einfach passende Kandidaten zu finden, mit denen ihr an dieser Stelle kooperieren könnt.

Zudem erspart ihr euch mit dieser Vorgehensweise auch unnötige Probleme in Bezug auf das Urheberrecht, da ihr euch die Genehmigung für das Posten direkt beim Ersteller des YouTube-Videos persönlich einholen könnt. Nach entsprechender Zustimmung durch den Ersteller des Videos, könnt ihr dieses einfach über YouTube herunterladen und auf Facebook für die Generierung einer guten Custom Audience verwenden.

2018-03-21T16:12:04+00:00 21.03.2018|

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .