Was bedeutet Alexa SEO?

Der Begriff Alexa SEO beschreibt die Produktoptimierung für die sprachgesteuerte Suche auf Amazon. Das bekannteste Gerät, welches mit dem digitalen Voice Search-Assistenten Alexa arbeitet, lautet Amazon Echo. Anders als die textbasierte Optimierung von Amazon Produkten, eröffnet die Sprachsteuerung von Alexa neue Möglichkeiten im Umgang mit Relevanzfaktoren und stellt Verkäufer & SEO-Experten vor neue Herausforderungen.

Amazon Alexa: Ein neues Zeitalter für die Produktoptimierung

Immer mehr Haushalte in Deutschland besitzen einen Amazon Echo, bzw. generell einen Sprach-Assistenten, der im Alltag Prozesse vereinfacht und dem Kunden gezielte Antworten auf Anfragen erteilt. Somit steigen auch die Bestellungen, die online mittels Sprachsuche aufgegeben werden. Anders als die textbasierte Suche nach Informationen, Dienstleistungen und Produkten, arbeitet Amazons Alexa mit der Suchsprache der Zukunft und deckt die wachsenden Bedürfnisse nach schnellen Alltagsentscheidungen ab.

Die Funktionen von Amazon Alexa umfassen verschiedene Kategorien, wie beispielsweise Amazon Music, Amazon Skills oder das besonders SEO-relevante Amazon Shopping:

  • Musik lässt sich direkt mit Hilfe von Amazon Echo oder durch alternative Geräte über den eingebauten Lautsprecher abspielen. Dabei wird entweder auf die Playlist der Amazon-Music Mediathek oder auf das lokal gekoppelte Soundsystem mit eigens hinterlegter Musik zurückgegriffen. Außerdem können Songs & Podcasts direkt über Spotify abgespielt werden.
  • Die zusätzlichen Skills erlauben erweiterte Funktionen des Sprachassistenten Alexa und schaffen zusätzliche Verbindungen zu weiteren, personalisierten Apps.
  • Ausgewählte Produkte können von registrierten Nutzern direkt über den Sprachassistenten bestellt werden. Alexa wählt abhängig von verschiedenen KPIs und der Suchphrase aus, welches Produkt dem Kunden zum Kauf vorgeschlagen wird.

Alexa SEO: Zukunftsmusik oder ernstzunehmende Konkurrenz?

amazon-alexa-seo-optimierungDie Nutzung von Alexa als Sprachassistent steigt laut einer Bevölkerungsbefragung zu digitalen Assistenten von PwC rapide an und gewinnt im Vergleich zu textbasierten Suchanfragen immer mehr an Bedeutung. Ganzen 78% der Befragten in Deutschland ist Alexa ein Begriff und Kunden schätzen vor allem die bequeme Sprachsteuerung und den schnellen Zugang zu Informationen. Die 2017 durchgeführte Studie weist außerdem aus, dass bei insgesamt 5% der Befragten ein Alexa-Gerät im Haushalt eingerichtet ist und weitere 15% planen zukünftig Amazons Sprachassistenz zu nutzen.

Eine weitere Studie aus den USA prognostiziert darüber hinaus, dass bis Ende 2020 die Hälfte aller Suchanfragen über die bekannten Sprachassistenz-Systeme von Amazon, Apple, Google und Microsoft laufen werden. Damit steht die zukünftige Relevanz der neuen Nische für die Suchmaschinen-Optimierung nicht mehr in Frage.

Besonders große Herausforderungen ergeben sich vor allem durch zwei Voraussetzungen: Zum einen erwarten die Kunden eine präzise und kurzgefasste Antwort auf ihre Suchanfrage. Zum anderen werden statt 14-16 Suchergebnisse auf der ersten Produktseite nur noch ein einziges Ergebnis von Alexa für die Suchanfrage des Kunden in Betracht gezogen. Stimmt Alexas Vorschlag mit dem Kundenwunsch überein, kann dieser den Kauf bestätigen ohne irgendein weiteres Suchergebnisse zu sehen.

Alexa SEO: Die Besten Wege zur Optimierung / Einige Handlungsempfehlungen

Für einen Überblick der Grundvoraussetzungen & Optimierungspotenziale für bessere Alexa SEO folgen die wichtigsten Aspekte nach Wichtigkeit sortiert:

Grundvoraussetzungen für Alexa SEO

  • Amazon Prime: Absolute Grundvoraussetzung, damit Produkte von Alexa in Betracht gezogen werden können, ist Amazon Prime. Die schnelle und unkomplizierte Lieferung ist ein Muss, um Kunden von der Bestellung via Sprach-Assistenz zu überzeugen und zufrieden zu stellen.
  • Umsatz & Absatz: Hohe Verkaufszahlen, die zu den besten der Produktnische gehören, sind ebenfalls entscheidend. Zukünftige Kundenanfragen der gleichen Art verweisen zurück auf das bereits gekaufte Produkt. Die Relevanz steigt stetig an und die Verkaufshistorie festigt sich.
  • Amazon´s Choice: Voraussetzung für das Amazon´s Choice Badge ist Amazon Prime, eine hohe Absatzmenge und das Erfüllen einiger weiterer Faktoren, die weiter unten zu finden sind. Jede Suchphrase & jedes Keyword besitzt nur ein Produkt mit einem Amazon´s Choice Badge, auf das Alexa zurückgreift, wenn die passende Suchanfrage vom Kunden gestellt wird.

Optimierungspotenziale für Alexa SEO

  • Amazon Keywords optimieren: Keywords stellen das Grundfundament für erfolgreiches Verkaufspotenzial dar. Die detaillierte Ausarbeitung und kontinuierliche Verbesserung der hinterlegten & indexierten Keywords ist wichtig, um vielfältige Suchanfragen abzudecken und präzise Ergebnisse zu erzielen – das gilt auch für die Suche mit Alexa.
  • Titel optimieren: Neben den wichtigsten Keywords im Titel, ist es besonders für Alexa wichtig darauf zu achten, dass der Titel verkaufsfördernd geschrieben ist. Eine Aneinanderreihung simpler Keywords verwirrt den Kunden und überzeugt ihn nicht davon, die richtige Kaufentscheidung mit dem ausgewählten Produkt zu treffen.
  • Produktbeschreibung – Vorteile: Die Produktbeschreibung sollte übersichtlich auf die Vorteile des Produktes eingehen. Inhalte der Produktbeschreibung werden vom Algorithmus der Amazon Voice Search wahrgenommen & verarbeitet.
  • Verkaufsfördernde Maßnahmen: Durch conversion-starke Bilder und gezielte Marketingmaßnahmen steigen die Verkäufe und es erhöht sich die Wahrscheinlichkeit einen Amazon´s Choice Badge zu erhalten.

Zusätzlich interessant für Alexa SEO, aber nicht offiziell bestätigt, sind positive Verkäuferbewertungen und niedrige Retouren-Raten. Außerdem sollte in Betracht gezogen werden, dass Nutzer von Alexa kontaktfreudig & trendbewusst sind. Sie teilen wertvolle Inhalte häufiger über soziale Medien und sorgen nachhaltig für mehr organische Sales außerhalb von Amazon, sowie für ein verstärktes Markenbewusstsein der Produkte.

Zukunftsaussichten für die Suchmaschinenoptimierung

Die anfänglich beschriebenen Studien prognostizieren zweifellos einen drastischen Anstieg der Voice-Search Anfragen in den kommenden Jahren. Allerdings ist diese Entwicklung in einigen Punkten eingeschränkt und zentriert sich daher auf ein verhältnismäßig kleines Portfolio an Produkten, die über Amazon einzukaufen sind. Bis jetzt sind die Bestelloptionen über Alexa ausschließlich auf die Amazon Plattform ausgerichtet. Darüber hinaus ist es auf praktischer Ebene nur möglich, einfache und preiswerte Produkte einzukaufen. Konfigurierbare, komplexe oder höherpreisige Produkte benötigen trotz des Vertrauens zu Amazon eine oftmals umfangreichere Kaufentscheidung. Wer beispielweise Kleidung in bestimmter Farbe & Passform kaufen möchte, müsste sich bereits über Marke und Artikelnummer im Klaren sein, um das Produkt problemlos per Voice-Search zu bestellen. Sehr gut werden die Bestellanfragen per Spracherkennung bei Produkten des Alltags sein, die wenige Varianten aufweisen oder bereits in der Kaufhistorie des Kunden registriert sind.

Verkäufer, die Produkte in diesen Nischen verkaufen, müssen frühzeitig an ihrer Alexa SEO arbeiten um langfristig konkurrenzfähig zu bleiben und nachhaltigen Erfolg zu sichern. Wer rechtzeitig handelt steigert die Chance Produkte mit einem Amazons Choice Badge zu besitzen und mit ansteigenden Suchfragen höhere Absätze zu erzielen. Wichtig wird außerdem sein, die eigenen Daten ständig auf Konsistenz und Aktualität zu überprüfen, um den Kundenanfragen gerecht zu werden.

Als spezialisierte Amazon SEO Agentur hat sich intomarkets auf die Optimierung von Produkte auf dem Marketplace spezialisiert und hilft hier vielen namenhaften, internationalen Kunden, ihre Sichtbarkeit und damit auch ihren Umsatz signifikant zu steigern. Die Experten von intomarkets helfen gerne bei der Analyse, Makrtrecherche und komplexen ASIN-Optimierung weiter. Schicke uns eine Mail oder rufe uns gern jederzeit an: +49 40 / 570 110 110.