Content-Marketing

Was ist Content-Marketing?

Unter Content-Marketing versteht man die zielgruppengerechte Ansprache von Kunden mit relevanten Inhalten. Diese Art des Marketings soll in erster Linie informieren, beraten und unterhalten, also dem Nutzer einen gewissen Mehrwert bieten. Content-Marketing wird hauptsächlich im Online-Marketing eingesetzt.

Für eine gute Content-Marketing-Strategie ist es wichtig, sich im Vorfeld intensiv mit seiner Zielgruppe auseinanderzusetzen und heraus zu finden, welche Informationen für sie wichtig und von Nutzen sind. Denn das Ziel ist es, sowohl neue Kunden für seine Marke oder sein Unternehmen zu gewinnen, aber auch bereits bestehende Kunden an sich zu binden. Auch für die Art der Ansprache ist es wichtig, seine Kunden genau zu kennen. Es gibt viele Möglichkeiten Content-Marketing zu betreiben, wie z. B. über (Experten-) Texte, Influencer, Blogger, Videos, Bilder, Podcasts, Umfragen usw.

Im Vergleich zur klassischen Werbung soll der Kunde nicht einfach nur zum Kauf aufgefordert werden, sondern soll sich durch nützliche Informationen vom Produkt überzeugen. Dabei ist zwischen drei Arten des Content-Marketing zu unterscheiden. Zum einen gibt es die eigene Vermarktung von relevanten Content, zum anderen die Informationen von Dritten z. B. durch unabhängige redaktionelle Texte, wie Studien oder unabhängige Produktvergleiche o. ä. , aber auch durch bezahlte Beiträge in unterschiedlichster Form (z. B. Blogbeiträge, Influencer-Marketing bei Instagram, Facebook, in YouTube Videos usw.). Bei bezahltem Content-Marketing ist es wichtig, dieses dem Kunden kenntlich zu machen (z.B. „Sponsored Post“), da es sich ansonsten um sogenannte Schleichwerbung handelt.

Suchmaschinen-Marketing, eine Form des Content-Marketing

Eine Möglichkeit des Content-Marketings ist das Search Engine Marketing (SEM). Übersetzt bedeutet dies Suchmaschinen-Marketing. Dabei unterscheidet man in Search Engine Advertising (SEA), der Suchmaschinenwerbung und Search Engine Optimization (SEO), der Suchmaschinenoptimierung. Beide Formen sind Maßnahmen, um die Webpräsens eines Unternehmens, eines Produktes oder auch einer Marke relevanter zu gestalten, egal ob bei Google, Amazon o. ä. Auch gezielte Amazon Optimierung mit Enhanced Brand Content oder A+ Content ist eine Form des produktbezogenen Content Marketings.

Wie wichtig ist Suchmaschinen-Marketing für Amazon Händler?

Bei Amazon geht es in erster Linie darum, den Kunden zum Kauf zu animieren. Es handelt sich also nicht im ersten Punkt um Content Marketing. Dennoch ist es möglich, Kunden mit Hilfe von zielgruppengerechten Maßnahmen auf sein angebotenes Produkt bei Amazon zu leiten. Eine Kombination aus Suchmaschinenwerbung und Suchmaschinenoptimierung ist daher von Vorteil.

Eine gute Suchmaschinenoptimierung ist bei Amazon die Grundvoraussetzung um für Kunden (organisch) sichtbar zu werden – eine Amazon Marketing Agentur besonders hilfreich sein. Auch hier ist es notwendig, seine Zielgruppe gut zu kennen, denn nur wer weiß, nach welchen Themen potenzielle Kunde suchen, kann auch die richtigen Keywords (Schlüsselwörter) finden, nach denen potenzielle Käufer suchen. Da der Platz für sichtbare Informationen auf Titel, Bullet Points, Produktbeschreibung eingeschränkt ist, ist es wichtig zu wissen welche Informationen für den Kunden wichtig sind. Der Backend Bereich bei einer Amazon Optimierung ist für Käufer nicht sichtbar, er dient lediglich der Unterbringung weiterer relevanter Keywords.

Hilfreich ist zudem die Bilderleiste, in der viele weitere Informationen untergebracht werden können. Vendoren haben zudem die Möglichkeit, Videos in der Leiste unterzubringen, die in vielen Fällen nützlich sein können indem sie potenziellen Käufer einen Mehrwert bieten. Außerdem haben sie die Möglichkeit den sogenannten A+ Content für sich zu nutzen. Durch diesen zusätzlichen Bereich kann der Kunde mit weiteren zielgruppengerechten Informationen versorgt werden.

Alle anderen Amazon Händler haben die Möglichkeit mit Hilfe von Enhanced Brand Content (EBC), eine ähnlich wie A+ Content, aber eingeschränktere Variante für sich zu nutzen. Auch dadurch kann ein Kunde z. B. mehr Informationen über die Marke oder das Unternehmen erhalten, sich weiteres Wissen über ein Produkt einholen usw.

Um Content-Marketing mit Hilfe von Suchmaschinenwerbung (SEA) zu unterstützen stehen Händler eine Vielzahl an Mitteln zur Verfügung. Eine Möglichkeit ist die Erstellung einer Landingpage. Hier können Kunden mit zielgruppengerechten Informationen z. B. mit Hilfe von Videos, Infografiken, Studien, Anleitungen usw. versorgt werden. Wichtig ist dabei natürlich die Verlinkung zum eignen Produkt z. B. zum eigenen Webshop oder aber zu Marktplätzen wie Amazon, eBay o. ä. Eine gezielte Werbekampagne auf eben diese Landingpage sorgt für den nötigen Traffic und damit verbundene Conversion.

Eine weitere Art des Content-Marketing ist Affiliate Marketing. Dabei bietet ein Websitebetreiber einem Verkäufer die Möglichkeit, sein Produkt auf seiner Website anzubieten (wie in dem folgenden Beispiel dargestellt). Auf der hier abgebildeten Website http://herrenuhren-xxl.de/chronographen/ erhält der potenzielle Kunde eine Vielzahl an nützlichem Content rund um das Thema Uhren. Außerdem hat er die Chance, durch eine Verlinkung direkt zu Amazon zu gelangen und sich eines der Produkte zu kaufen.

Amazon Marketing Massnahme

Klickt der Kunde auf den Button „Zum Shop“ wird er diesem Fall direkt zu Amazon weiter geleitet (siehe nachfolgendes Bild).

Amazon Marketing Weiterleitung

Auch Newsletter, Microsites oder E-Books können Content für eine Marke oder ein Produkt schaffen. Für Händler, die ihren Traffic über Amazon generieren wollen, ist es wichtig zu wissen wo die zu erreichende Zielgruppe sucht und wie sie es tut. Viele Suchanfragen mit direkter Kaufabsicht werden heute bereits auf Amazon getätigt. Da man mit Content Marketing allerdings auf lange Frist Kunden binden möchte, ist es gut zu wissen, wo sich die Zielgruppe informiert oder womit sie sich beschäftigt.

Content-Marketing mit Hilfe von Social Media

Vor allem über Social Media haben Unternehmen eine große Chance möglichst viele Kunden für ihre Marke oder ihre Produkte zu gewinnen. Plattformen wie Facebook, Instagram, Snap Chat und Co. sprechen in der Regel unterschiedliche Zielgruppen an und bieten verschiedene Möglichkeiten Produkte zu platzieren. Auch hier funktioniert das Marketing entweder über den eigenen Channel, über unbezahlte fremde Kanäle oder aber mit Hilfe von bezahltem Content.

Über Social Media haben Unternehmen auch die Gelegenheit in Interaktion mit ihrer Zielgruppe zu gelangen. So können Marken oder auch Produkte für den potenziellen Kunden greifbarer werden und man hat die Möglichkeit eine Community um sich aufzubauen.

Ziele von Content-Marketing

Die Ziele von Content-Marketing sind sehr umfangreich und vielseitig. Ein paar Dinge, die damit angestrebt werden sind:

  • die Marke bzw. das Unternehmen bekannter zu machen
  • bestehende Kunden langfristig zu binden
  • neue Kunden zu gewinnen usw.

 

2018-07-02T10:57:04+01:00 17.11.2017|