B2E – Business to Employee

Unter B2E versteht man die Beziehungen zwischen Unternehmen und seinen eigenen Mitarbeitern. Die Kommunikation erfolgt hierbei zumeist in elektronischer Form. Trotzdem ist auch die klassische, analoge Kommunikation Teil der B2E-Beziehung. In welcher Form und in welchem Verhältnis digitale oder analoge Kommunikation erfolgt, ist u.a. abhängig von der Größe des Unternehmens und von der vorherrschenden Struktur.

Mehr Wertschätzung für Mitarbeiter

In vielen Businesses wird derzeit ein Wandel im Hinblick auf die Beziehung zwischen dem Unternehmen und seinen Angestellten vollzogen. Zahlreiche zukunftsorientierte Unternehmen sehen in Ihren Mitarbeitern immer weniger nur die einfache Arbeitskraft, als vielmehr ein wichtiges Potenzial der Firma. In Folge dessen ist die Behandlung der Angestellten durch die Unternehmung teils vergleichbar mit dem Umgang mit Kunden. Die Wertschätzung der Mitabeiter nimmt zu. Der Wandel basiert hierbei auf der Prämisse, dass zufriedene Angestellte, die einen höheren Stellenwert und mehr Wertigkeit erfahren, dafür sorgen, dass das Unternehmen bessere Ergebnisse erzielt. Egal ob Kommunikation zwischen Vorgesetzten und Angestellten oder zwischen den Mitarbeitern unterneinander – wer zufrieden ist, ist meist auch motivierter und belastbarer.

Interner Wissenstransfer durch B2E

Die Gesamtheit an Wissens, das in einem Unternehmen vorhanden ist, kann besonders dann zum Erfolg der Unternehmung beitragen, wenn es zwischen den Mitarbeitern geteilt und weitergegeben wird. Wissen ist ein besonderes Kapital, das nicht weniger, sondern mehr wird, wenn man es teilt. Je nach Größe und Struktur kann es dabei für Unternehmen von Vorteil sein, entsprechend dem B2E gewisse interne Portale oder ein kommunikationsförderndes Intranet einzurichten. Jeder, der Zugriff auf das Netzwerk hat, kann auf das darin vorhandene Wissen zurückgreifen und davon profitieren. Die Verwendung solcher zentralen Informationsportale ermöglicht eine effiziente Weitergabe von Informationen und führt dazu, dass Management, Mitarbeiter und letztlich auch das gesamte Unternehmen davon profitieren.

Kommunikation zwischen Mitarbeitern durch B2E

Richtet ein Unternehmen für seine Mitarbeiter zentrale Diskussionsplattformen ein, können die Angestellten, sofern sie darauf zurückgreifen, von einem Portal Gebrauch machen, durch das sie Lösungen erarbeiten können, die im kleineren Kreis womöglich nicht zustande gekommen wären. Die standortübergreifende Plattform ermöglicht die Kommunikation einer größeren Gruppe untereinander, unabhängig davon, wie weit die Mitglieder voneinander entfernt sind. Die verbesserten Kommunikationsmöglichkeiten führen häufig dazu, dass sich die Mitarbeiter wohler fühlen und einen höheren Stellenwert erlangen. Sie sehen die Möglichkeit, sich besser entfalten zu können, mehr erreichen zu können und im Kollektiv zusammen zu arbeiten. Eine B2E-Plattform kann aber auch ganz einfache, konkrete Vorteile mit sich führen. Urlaubsplanung, Terminplanung, Abrechnungen oder Übersichten zu anderen Terminen wie Geburtstagen können über ein solches Portal ganz einfach jedem Mitarbeiter zugänglich gemacht werden. Das ist sowohl effektiv als auch effizient.

2017-11-27T11:50:51+00:00 27.11.2017|