Amazon Robotics

Die Roboter Technik – Amazon Robotics

Amazon Robotics wurde im Jahr 2003 als Gedanke gegründet, dass im E-Commerce eine bessere Auftragsabwicklung für den Kunden nötig ist. Der Hauptsitz befindet sich in Boston und somit im Epizentrum der Roboterinnovationen. Dabei ist Amazon Robotics eine vollständige Tochtergesellschaft von Amazon.com.

Amazon Robotics automatisiert Fulfillment-Center-Operationen mit verschiedenen Methoden der Robotik Technologie. Auf Youtube sind Reportagen als Kurzvideo zu finden, die auch den Einsatz der Roboter Technik in Deutschland zeigen. Mit dem Standort Winsen an der Luhe, ist 2017 das modernste Logistikzentrum entstanden.

Diese Technik von Amazon Robotics beinhalten folgende Möglichkeiten:

  • Autonom mobile Roboter
  • Hoch entwickelte Steuerungssoftware
  • Spracherkennung
  • Energiemanagement
  • Computer Vision
  • Tiefenerkennung
  • Maschinelles Lernen
  • Objekterkennung
  • Verständnis von Befehlen

Wie funktioniert die Transportroboter Technik – Amazon Robotics?

Üblicherweise werden Güter entweder mit einem Fördersystem oder von Menschen betriebenen Maschinen betrieben. Häufig werden dafür Maschinen wie z.B. Gabelstapler zur Bewegung der Güter im Logistikzentrum eingesetzt. Der Ansatz dahinter sieht so aus, dass die Güter in einer mobilen Datenbank gespeichert sind und bei Bestelleingang die Software ein nächstgelegenes automatisch gelenktes Fahrzeug (Bot) ansteuert.

amazon-robotics-roboterDie mobilen Roboter navigieren selbst durch das Lager mithilfe von computergestützten Barcode-Aufklebern, die sich auf dem Boden befinden. Um nicht zu kollidieren, besitzt jeder Bot einen Sensor an der Antriebseinheit. Ist der Zielort erreicht, fährt eine Gondel anhand einer Korkenzieherbewegung nach oben und transportiert den Menschen zum gewünschten Gegenstand.

Aktuell gibt es zwei verschiedene Amazon-Robotic-Modelle. Das kleinere Modell kann Paletten mit einem Gewicht von 500kg anheben und das größere Modell schafft sogar 1500kg. Beide Geräte besitzen aktuell die Signalfarbe Orange. Die Geschwindigkeit beträgt etwas über 1 Meter pro Sekunde. Die batteriebetriebenen Roboter müssen stündlich für fünf Minuten aufgeladen werden.

Die automatisierten Logistikabläufe gewinnen zunehmende an Bedeutung im E-Commerce-Fulfillment- Ablauf. Dabei geht es um die Wiederauffüllung von Lagerbeständen und der Verteilung von Gütern. Der komplette Ablauf mit dem Amazon Robotics ist viel effizienter und präziser wir der herkömmliche Prozess, indem ein menschlicher Arbeiter zum richtigen Regal fährt, den Gegenstand sucht und herausholt.

Im September 2017 hatte Amazon mehr als 100.000 Roboter im Einsatz.

Amazon kauft die Kiva Roboter Systeme – Isolierung der Technologie

Im März 2012 hat Amazon die Firma Kiva Systems für 775 Millionen US-Dollar gekauft. Dies war zu diesem Zeitpunkt die zweitgrößte Investition in der Firmengeschichte. Seit der Übernahme ist es um die Firma Kiva Systems sehr ruhig geblieben. Alle Marketingaktivitäten wurden eingestellt und die meisten Vertriebsmitarbeiter wurden entlassen. Obwohl das Unternehmen weiterhin für Fertigungsprozesse tätig ist.

Experten in der Branche spekulieren, dass Amazon nicht daran interessiert ist, diese effiziente und leistungsstarke Technologie mit der Konkurrenz zu teilen. Im August 2015 wurde das Unternehmen offiziell von Kiva Systems in Amazon Robotics umbenannt.

2018-10-22T14:11:05+00:00 22.10.2018|